erstellt am 08.03.2020
von Roland Ruf

Kunstturnen

Sein nun mehr einem dreiviertel Jahr bereiten sich 12 junge Turner aus Überlingen und Ludwigshafen auf ihren ersten Einsatz in der Bezirksliga vor. Bisher trafen die Jugendlichen nur als Konkurrenten aufeinander, doch mit der Kunstturngemeinschaft Überlingen - Ludwigshafen wurde ab den Sommerferien einmal pro Woche gemeinsam, und zweimal getrennt trainiert. Herausgekommen ist eine selbstbewusste motivierte Mannschaft, die am vergangenen Wochenende nun ihren ersten Wettkampf in der badischen Turnliga bestreiten musste. Als Gegner war der Turnverein Oberhausen angereist. Das dreimalige Training  sollte sich auszeichnen, denn bereits am Boden konnte sich die KTG einen Vorsprung von 2,65 Punkten erturnen. Darius Marte zeigte hier die beste Übung mit 11,25 Punkten. Das Seitpferd ist das Zittergerät der Turner und von dem vier jungen Turner gelang am besten Luis Kaupert mit 9,70 Punkten seine Übung. Der TV Oberhausen musste sich auch an diesem zweiten Gerät geschlagen geben. An den Ringen setzte sich die Erfolgsserie fort und Moritz Ruf turnte mit 9,70 Punkten die beste Wertung an diesem Gerät.  Nach dem dritten Gerät hatte die KTG berechtigte Hoffnungen den Wettkampf gewinnen zu können. Der Sprung und der Barren gingen ebenfalls an die KTG und so konnten die Turner befreit am Reck an das letzte Gerät gehen. Joshua Ebert zeigte eine sehr saubere und sichere Übung und sicherte sich mit 9,90 Punkten die zweithöchste Wertung hinter Michael Pichler mit 11,0 Punkten.
Am Ende gewannen die Turner sicher den Wettkampf mit 12 Gerätepunkten und 240,15 Punkten zu 168,95 Punkten und wurden von den 75 Zuschauern kräftig gefeiert.
Auch das gesamte Trainerteam bestehend aus Roland Ruf, Sebastian Heed, Michael Pichler, Alessandro Ribaudo und Heimkampfrichter Yannick Weislogel waren mit der Leistung der Jungs sehr zufrieden.
Kommendes Wochenende wartet der TV Muggensturm im Raum Karlsruhe als Gegner auf die motivierte Mannschaft vom Bodensee.

   Auf dem Foto Simon Karle von der KTG als bester Turner des Wettkampfes

 

Das neu gegründete Ü37 Damen - Team "TVÜ Ladies" freut sich nach dem - zugegebenermaßen recht leicht errungenen - Titel "Südbadischer Meister" nun auf die Regionalmeisterschaft am 8. März in Ettlingen bei Karlsruhe.

Dort geht es gegen namhafte Teams wie z.B. den MTV Stuttgart, den VC Offenburg, den TSV G.A. Stuttgart und die VSG Ettlingen-Rüppurr um die direkte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft an Pfingsten in Berlin.

Wir danken unserem Sponsor, der Surfschule Bodensee, für die chicken neuen Trikots!

Von links nach rechts und hinten: Sandra Walter, Barbara Pampel, Kristel Hörtner, Jorikke Bohnenkamp, Susanne Reichert
Mitte von links nach rechts: Eike Schneider, Sonja Korherr, Tanja Rittler. Vorne liegend: Katja Ehinger

erstellt am 15.01.2020
von R. Ruf

TV Mädels der Realschule für RP-Finale qualifiziert

Am 14.01. fanden in der Burgberghalle Überlingen die Kreisentscheide des Schülerwettkampfes Jugend trainiert für Olympia im Gerätturnen statt. Erfreulicherweise waren in diesem Jahr 17 Mannschaften in den verschiedenen Wettkämpfen gemeldet, so dass es spannende Wettkämpfe zu sehen gab. Bei den Jungen gab es leider nur zwei Mannschaften, da die Realschule Überlingen ihre Mannschaft verletzungsbedingt zurückziehen musste. Hier gewann die Grundschule Jakob Gretser Grundschule Markdorf vor der Waldorfschule Überlingen. Im Grundschulwettkampf der Mädchen waren 6 Mannschaften gemeldet und auch hier belegten die Mädchen der Jakob Gretser Grundschule mit deutlichem Abstand den ersten Rang vor der Grundschule Leimbach.
Im zweiten Durchgang waren acht Mannschaften angetreten und die Mädchen zeigten an den vier olympischen Geräten saubere und sichere Übungen. Am Ende siegte die Realschule Überlingen souverän vor dem Gymnasium Markdorf (Rang 2) und dem Karl Maybach Gymnasium Friedrichshafen (Rang 3). Die jeweils ersten Mannschaften qualifizieren sich für das RP-Finale bei dem die vier besten Mannschaften aus den vier Regierungsbezirken aufeinander treffen.



Michelle Mallon, Emilia Marte, Alessia Ruf, Kemi Harpprecht, Melisa Dudi

erstellt am 06.07.2019
von Roland Ruf

Die Nachwuchsturner des TV Überlingens starteten bei der Einzelmeisterschaft des Hegau-Bodensee-Turngaus. Elija Almeroth erreichte dabei den zweiten und Yannick Weckbach den dritten Platz in der Altersklasse der 8/9 Jährigen. Luis Gaupp turnte seinen ersten Wettkampf und zeigte schon tolle Übungen an den 6 olympischen Geräten. In der Altersklasse 9/10 starteten Maximilian Keller, Yannik Sandbach und Noah Wocher. Gegen die starken Singener Turner war ein Podestplatz unerreichbar. Trotzdem waren Sebastian Heed und Roland Ruf mit den Leistungen ihrer Turner zufrieden.

Alle Ergebnisse unter www.hbtg.de

 

 erstellt am 05.05.2019
von Roland Ruf

Die Turner von Sebastian Heed und Roland hatten den wichtigsten Wettkampf in ihrer Turnlaufbahn zu absolvieren. Das Badische Landesfinale der Mannschaftswettkämpfe in Donaueschingen. Geturnt wurden Pflichtübungen gegen die besten Mannschaften aller Turngaue aus dem Badischen. Zuvor musste man sich über den Turngau und den Bezirk für dieses Finale qualifizieren und das gelang den Turnern aus Überlingen souverän. Der Wettkampf begann am Seitpferd, dem Zittergerät aller Turner, doch die vier Jungs zeigten gute Übungen und hatten das unliebsame Gerät gleich hinter sich gebracht. Auch am Sprung und an den Ringen gelang den Jungs gute Übungen und so lag man nach drei Geräten nur knapp hinter Bühl auf dem zweiten Rang. Der erste Platz lag also in Reichweite und die Mannschaft kämpfte sich Stück um Stück an die Gegner heran. Leider gelang an diesem Tag nicht alles und kleine Patzer machten am Ende den Unterschied aus. So lagen die Jungs nach den sechs Geräten nur knapp auf dem zweiten Rang mit 280,2 Pkt. hinter Bühl mit 281,65 Pkt. Dritter wurde die WKG Wilferdingen/Nöttingen mit 279,85 Pkt vor Sexau und Königshofen.
Trotzdem ist der es der bisher größte Erfolg für die Überlinger Turner.

v.l. Moritz Ruf, Arthur Fiedler, Johannes Botros und Joschka Heed

   
© 2015 - Turnverein Überlingen