Tischtennis  

   

Termine  

   

Sponsoren  

  • Artur_Steidle.jpg
  • Bach.jpg
  • bildhauerei_luettig.jpg
  • boehler.jpg
  • Bolter.jpg
  • Bommer.jpg
  • Brillen KITT.jpg
  • Canic.jpg
  • eigenart.jpg
  • eigenart2.jpg
  • euronics.jpg
  • frisoer_oliverriemer.jpg
  • Gaertnerei_widmer.jpg
  • Holl.jpg
  • hummel.jpg
  • Ingeneurbuero_haas.jpg
  • Intersport_profi.jpg
  • Intersport_schmidt.jpg
  • Knauer.jpg
  • Kretzer.jpg
  • Lodesign.jpg
  • Logos_5_Kinderolympiade_2015_mit_Rahmen.jpg
  • Logo_Lake_Estates_Halbmarathon_30_Apr_1_Mai_Ueberlingen_300dpi.jpg
  • marco_polo.jpg
  • Ochsen.jpg
  • Paganini.jpg
  • Salk.jpg
  • spitalkeller.jpg
  • waldorfschule.jpg
  • Wiedmann.jpg
  • Woerner.jpg
  • Zugmantel.jpg
   

Besucher  

Heute 50

Monat 700

Insgesamt 12866

   

erstellt am 11.05.2016

Die Jugendmannschaft der Tischtennis-Abteilung des Turnvereins Überlingen hat sich mit fünf Siegen und nur einer Niederlage die Meisterschaft in der Jugendbezirksklasse gesichert. Für die Überlinger, die erst seit zwei Jahren aktiv am Spielgeschehen im Tischtennisbezirk Hegau-Bodensee teilnehmen, ein schöner Erfolg. Die Meisterschaften in unserem Bezirk werden bei den Jugendlichen in Halbserien ausgespielt. Dies hat den Vorteil, dass auch nach einer Halbrunde (September - Dezember) neue Mannschaften in die einzelnen Klassen aufgenommen werden können, bringt aber auch mit sich, dass, je nach Klassenstärke, nur wenige Spiele erforderlich sind um zu Meisterehren zu gelangen. Die Gunst der Stunde haben wir für uns genutzt und in den sechs durchgeführten Spielen nahezu immer die stärksten Akteure zum Einsatz gebracht. Die mannschaftliche Geschlossenheit und das überlegene vordere Paarkreuz mit Daniel und Philipp Schappeler haben letztlich den Unterschied ausgemacht. Neben dem Brüderpaar kamen Davyd Irmatov, Justus Diestel und Marius Brenig zum Einsatz die allesamt ebenfalls Einzel- bzw. Doppelerfolge zu den Siegen beigesteuert haben.

Einem glücklichen Umstand ist es zu verdanken, dass die Tischtennis-Abteilung ab sofort eine angehende C-Lizenztrainerin für das Jugendtraining gewinnen konnte.

Die 18 jährige Antonia Kraft ist für ein Jahr in Überlingen wohnhaft und wird versuchen in dieser Zeit, im Jugendtraining des TV Überlingen neue Akzente zu setzen.

 

Im nachfolgenden Interview stellt sie sich und ihre Ziele vor.

 

Antonia, du bist noch sehr jung und dennoch bereits fast fertig ausgebildete C-Lizenztrainerin?

Ich spiele seit vielen Jahren Tischtennis. Neben dem aktiven Spiel habe ich auch schon sehr früh meinem Trainer im Verein geholfen. Daraus ist der Wunsch entstanden auch selbst eine Trainerlizenz zu erwerben. Dazu musste ich zunächst den Übungsleiterschein machen. Auf diesem aufbauend konnte ich die C-Trainer Ausbildung beginnen, die ich im kommenden Frühjahr abschließen werde.

 

Im drittletzten Spiel der Saison 2013/2014 konnte die I. Mannschaft des TV Überlingen im Lokalderby in der Bezirksklasse die Mannschaft des TSV Mühlhofen mit 9:6 besiegen.

Leider ist dieser Sieg letztlich bedeutungslos. Der Abstieg des TV in die Kreisklasse A stand bereits vor dem Spiel fest. Er zeigt aber was möglich gewesen wäre, hätte die Mannschaft nur öfters in Bestbesetzung antreten können. Was bleibt ist die Erkenntnis, dass die Überlinger um Mannschaftsführer Andreas Kohler in der Besetzung Johannes Schlaak, Mirko Golob, Jürgen Becker, Andreas Kohler, Winfried Kessler und Youngster Simon Weiß das Niveau der Bezirksklasse haben, dass Siege in dieser Klasse aber nur möglich sind, wenn "alle Mann an Bord sind".

erstellt am 25.03.2015

Ohne die etatmäßige Nummer 1 Joshua Schäfer mussten die Überlinger Jugendlichen die Reise zum Tabellenführer der Jugend-Bezirksklasse SC Konstanz-Wollmatingen antreten. Für alle überraschend entwickelte sich aber dennoch ein Kampf auf Augenhöhe. In den Eingangsdoppeln wurden die Punkte geteilt. Für die Überlinger gewann das Brüderdoppel Philipp und Daniel Schappeler, während Jan Wegele und Justus Diestel ihren Gegnern zum Sieg gratulieren mussten. Der Rest ist rasch erzählt. Ein an diesem Tag überragender Daniel Schappeler gewann alle drei Einzel. Sein Bruder Philipp steuerte zwei Siege bei und Jan Wegele konnte die Platte einmal als Sieger verlassen. Mit 7 : 7 erreichten die Überlinger an den gegnerischen Platten ein nie für möglich gehaltenes Unentschieden.

v.l. Daniel Schappeler, Philipp Schappeler, Reinhard Wasowicz, Yannic Schlaak, Joshua Schäfer. Auf dem Bild fehlen: Jan Wegele, Justus Diestel und Davyd Irmatov.

Am Sonntag dann traten Daniel Schappeler und Davyd Irmatov bei der Bezirksjugend-Endrangliste an. Schappeler bestätigte seine aktuell gute Form und wurde im Feld der U 13 mit vier Siegen und einer Niederlage Zweiter. Nicht ganz so gut lief es bei Davyd Irmatov bei den Kindern U 12. Mit zwei Siegen

und drei Niederlagen wurde er Vierter der Endrangliste.

   
© 2015 - Tjorben Berlan und Simon Grossmann