Termine  

Nov
23

23.11.19

Nov
23

23.11.19 15:30 - 16:30

   

Sponsoren  

  • Bach.jpg
  • boehler.jpg
  • Bolter.jpg
  • Bommer.jpg
  • Canic.jpg
  • euronics.jpg
  • frisoer_oliverriemer.jpg
  • Gaertnerei_widmer.jpg
  • Intersport_profi.jpg
  • Intersport_schmidt.jpg
  • Knauer.jpg
  • Kretzer.jpg
  • Lodesign.jpg
  • Logo_Volksbank_Ueberlingen_linksbuendig_30mm.jpg
  • Ochsen.jpg
  • waldorfschule.jpg
  • Wiedmann.jpg
  • Woerner.jpg
  • Zugmantel.jpg
   

Melissa Bracko (AK 15) die bereits die Qualifikationspunkte  zu den Deutschen Jugendmeister-schaften in vorigen Wettkämpfen erreicht hatte, hatte keinen glücklichen Tag. Beim ersten Gerät, ihr Paradegerät musste sie beim Doppelsalto mit einer Hand abstützen und verletzte sich an der Hand. Gehandikapt turnte sie trotzdem noch alle drei weiteren Geräte. Leider hatte sie dann auch überall Stürze, sodass sie am Ende des Wettkampftages vom erhofften Treppchenplatz mit dem fünften Platz Vorlieb nehmen musste.

Chiara Hummel (AK 13) turnte einen sehr motivierten Wettkampf was sich auch in der Wertung niederschlug.  Auch sie musste einen Sturz am Schwebebalken hinnehmen.  Ein guter sechster Platz mit 37.20 Punkten war ihr Endergebnis.   

In der erleichterten Kür (KM 2) startete die komplette Landes- Ligamannschaft mit Franziska und Carla Riedel, Nicole Miller, Sarah Burger und Johanna Martin. Alle Mädchen schafften einen fehlerfreien Wettkampf ohne Stürze.

Mit Platz 7 und 47,00 P wurde Franziska (AK 14/15) belohnt. Im Wettkampf der AK 12/13 erreichte Johanna Martin mit Platz 4 und 46.15 Punkten das beste Ergebnis.  Nicole Miller Rang  11. ( 44,25 P.)  Sarah Burger 12. Platz (44,20) und Carla Riedel,  Platz 15. Und 43,35 Punkte.  

Luisa Stroppel turnte erstmals die BaWÜ Mehrkampfmeisterschaften. Sie hatte jeweils 3 turnerische (Sprung, Stufenbarren und Boden)und drei leichtathletische Disziplinen (75 m Lauf, Weitsprung und Kugelstoß) zu absolvieren.  Mit Bravour schaffte sie die Qualifikation zu den Deutschen Mehrkampf-meisterschaften . Der Vierte Platz in einem Teilnehmerfeld von fünfzig konnte sich sehen lassen.

Die Turnmädchen von Malika Aouzghar zeigten sich im neuen Outfit auf den Turnfestbühnen in Freiburg. Mit viel Beifall wurden sie für ihre vielen Auftritte belohnt. Aber auch in den Wettkämpfen zeigten sie Präsenz.

Alina Merkle und  Katja Bühler starteten in Turnfestwettkampf. Die Anforderungen sind genau so hoch wie bei den BaWü-Jugend-Meisterschaften. Beide Mädchen überzeugten mit ihren turnerischen Leistungen und wurden mit Platz 6  und Platz 9 belohnt.

Im erleichterten Kür-4-Kampf (KM 3)  starteten in der AK 12/13 Annik Engstler (18.)   und Malena Bangert (36.) Hanna Merkle (AK 14/15) erreichte das beste Ergebnis mit Platz 14. Clara Scheffold (25.) und Johanna Kaps (33.)

Insgesamt waren die Trainer Maria und Siegbert Ruf, Malika Aouzghar und Marion Hany mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Katharina Müller, die ihre aktive Laufbahn beendet hatte, zeigte als Kampfrichterin bei den BaWü`s Präsenz.

Maria Ruf

   
© 2015 - Turnverein Überlingen