Weibliche D-Jugend: TV Überlingen – HSG Oberer Linzgau 14:24

 

In der Kreissporthalle Überlingen hatte die weibliche D-Jugend den Tabellenführer der

Kreisklasse A zu Gast. Mit gehörigem Respekt machten es die Überlinger Mädchen um Trainer Clemens Partl den Gästen aus Pfullendorf anfangs zu einfach und so stand es in der 13. Spielminute bereits 2:11. Aber die Mädchen kämpften sich ins Spiel. Carolina Krotz, die für die erkrankte Louisa Auer ins Tor rückte, zeigte herausragende Paraden. Dazu klappte es im Angriff  auf einmal mit dem Tore werfen. Estella Tischer, Nele Schneider, Carolina und Annalena Partl konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

So wurden die Seiten beim Stande von 6:11 gewechselt.

In der zweiten Halbzeit kämpften die Mädchen weiter aufopferungsvoll. Laura Brombacher, Mia Brandt, Paula Ruf und Viktoria Munsch hielten ihre großen Gegenspielerinnen auf Distanz. Zoe Stehle ergatterte sich Bälle in der Abwehr und erzielte ein Tempogegenstoß Tor. Zudem verwandelte Annalena Partl  alle drei 7m Würfe sicher. Mit diesen Erfolgserlebnissen war man am Ende beim Spielstand von 14:24 zufrieden. Die Mädchen haben sich nun von Spiel zu Spiel gesteigert und erste Spielzüge klappten. Mit ihren bis jetzt gezeigten Leistungen steht die Mannschaft auf dem dritten Tabellenplatz und kann noch den Tabellenzweiten überholen.

Für Überlingen spielten: Carolina Krotz, Carolina Partl (1), Laura Brombacher, Viktoria Munsch, Estella Tischer (2), Zoe Stehle (2), Mia Brandt, Annalena Partl (7), Paula Ruf, Nele Schneider (2).

 

 

E-Jugend TV Überlingen – JSG Südbaar

 

Die männliche E-Jugend hatte nach dem schweren Auswärtsspiel bei der HSG Konstanz mit einer gewonnenen und einer verlorenen Halbzeit den nächsten schweren Gegner mit der JSG Südbaar zu Gast. Allerdings wurde in der Kreissporthalle diese Saison bisher jeder Gegner besiegt – es stand also ein spannender Nachmittag bevor. Die erste Halbzeit begann mit einigen Anlaufschwierigkeiten der Gastgeber. Die JSG Südbaar hatte zwei sehr gute Einzelspieler. Dem entgegen setzten die Überlinger eine starke geschlossene Mannschaft – bei denen in der Abwehr Jonathan Schneider und Josef Prutscher von der Bank weg ihre Gegenspieler im Griff hatten.

Beim Stande von 2:2 starteten die Überlinger  ihren Tempolauf und zogen auf 6:2 davon. Der Trainer Clemens Partl konnte munter durchwechseln ohne den Sieg der ersten Halbzeit zu gefährden. Dazu konnten Kräfte geschont werden, die man in der zweiten Hälfte noch gebrauchen sollte. Mit 10:8 gewannen die Überlinger schließlich die erste Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit gab es einen klaren Spielplan. Die zwei sehr guten Spieler der Gäste wurden gedoppelt. Trotzdem haperte es in der Abstimmung und die Überlinger lagen Mitte der zweiten Halbzeit bereits 2:6 zurück. Nach einer Auszeit der Überlinger schworen sich die Jungs nochmals ein – es war noch genügend Zeit den Rückstand aufzuholen. Jonas Lamprecht wechselte wieder ins Tor und glänzte wie in der ersten Halbzeit mit tollen Reflexen. Max Tamm ergatterte den  ein oder anderen Ball und spielte rasch nach vorne – und diese Pässe verwandelten Konstanin Domeyer, Nevin Steindamm, Benjamin Haas, Dustin Großmann und Christopher Voskuhl. Beim Stande von 8:9 war die Spannung der Partie kaum zu überbieten. Yannic Sandbach traf zum vielumjubelten Ausgleich. Max Tamm und der treffsichere Lukas Mohr setzten noch mit drei weiteren Treffern zum 12:9 nach. Dieser 4:0-Lauf wendete das Blatt. Zwar kämpften sich die Gäste nochmals auf 12:11 und 13:12 heran – aber die Überlinger lagen sich verdient nach dem 14:12 Endstand in den Armen und feierten ausgelassen den nicht für möglich gehaltenen Sieg in der zweiten Halbzeit. Nur Dank der geschlossenen Mannschaftsleistung war dieser Sieg möglich.

 

Gratulation! Für Überlingen spielten: Jonas Lamprecht (1), Jonathan Schneider, Josef Prutscher, Max Tamm (7), Lukas Mohr (8), Nevin Steindamm (1), Yannic Sandbach (3), Dustin Großmann (1), Konstantin Domeyer (1), Christopher Voskuhl (1), Jonas Partl, Benjamin Haas (1),

   
© 2015 - Turnverein Überlingen